IPE Methoden

Die Arbeit des IPE verstehen

  • Beobachten und Warnehmen

    Im Focus unserer Arbeit steht die sensible und aufmerksame Betrachtung menschlicher Entwicklung. Grundlegende Erkenntnisse dieser Entwicklung sind unsere Orientierung bei der Konzeptionierung unserer Kurse und Ausbildungsinhalte. Der Blick auf psychologische, neurowissenschaftliche und physiologische Erkenntniszuwächse lenkt und prägt unsere Wahrnehmung und unsere Arbeit.

    Grundmerkmale menschlicher Entwicklung?

    Wir arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und richten unseren Focus auf die Bedingungen menschlicher Entwicklung und die Umstände, die in jungen Menschen den Willen auslösen, sich zu entwickeln. Einer der dynamischen Motoren menschlicher Entwicklung ist das Streben nach Neuem, neugierig zu sein, einen noch nicht gestillten Hunger nach Neuem zu verspüren. Eine Art „evolutionäres Grundgefühl“, noch nicht schon mit allem zufrieden zu sein. Innovative Menschen entwickeln neue Fähigkeiten, wachsen mit ihren Aufgaben, sind kreativ, planen, bauen und gestalten ihr Leben und ihre Zukunft. Diese Dynamik ist eine Haltung, die Menschen wesentlich kennzeichnet: stolz zu sein, auf eigene Schritte, auf eigene (und seien sie auch noch so klein) Erfolge. Es zeichnet Menschen aus, vom Grunde ihres Herzens und Empfindens stolz und froh sein zu können über eigene Leistungen, neue Gedanken und großartige Entwicklungen. Wir haben als Menschen immer neu bewiesen, dass wir die Fähigkeit haben, uns immer neu auf Lebensumstände einzustellen und uns ihnen anzupassen. Die Evolution steht als Erfolgsgeschichte Pate. Entwicklung, das unablässige und zugleich ruhige und beständige Streben nach Lösungen ist faszinierend. Das aus sich herauszuholen, was man gut kann, was freigelegt werden kann und will. Die Beschreibung dieser Merkmale ist an dieser Stelle ausschnitthaft. Es ist aber Anreiz für alle, die mit Kindern und Jugendliche arbeiten, denen junge Menschen am Herzen liegen.

  • Offene Fragen

    Die oben beschriebenen Grundannahmen bestimmen unsere Haltung. Wir lassen uns durch diesen Blick auf Kinder und Jugendliche in Anspruch nehmen. Mit Blick auf unsere Arbeit schließt sich die Frage an, was diese Erkenntnisse nach sich ziehen. Wie finden sie Eingang in unsere Trainings und Coachings? Die Erkenntnisse lenken unseren Blick zunächst aber auch auf den Umgang mit jungen Menschen in unserer Gesellschaft.

    Machen wir als Eltern, Pädagogen und Betreuer wirklich all das für die Kinder, was wir ihnen an Innovativem mit wenig Aufwand zukommen lassen könnten? Sind wirklich alle denkbaren und bereits zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausgeschöpft? Was früher an Förderung war, war für frühere Zeit und früheren Erkenntnisstand gut. Warum sollten wir heute nicht neue Erkenntnisse zur Unterstützung junger Menschen aufnehmen, uns zu nutze machen und selbst im Elterhaus alltäglich anwenden? Hat das „Integrieren neuer Erkenntnisse“ wirklich Priorität in der Beschäftigung mit Menschen, die ihren Platz in diesem Leben noch finden müssen? Hat diese zentralste und allerwichtigste Aufgabe im Leben junger Menschen wirklich den Platz im Bewusstsein unserer Gesellschaft, den es haben sollte? Was zeichnet moderne Eltern aus? Was ist modern? Was reicht das aus, um die Kinder optimal zu fördern? Muss ich meine Kinder optimal fördern?

    Da genau setzt unser Kinder- und Jugendcoaching an. Es geht um die Vermittlung von kostbarem Wissen an Kinder, Jugendliche und Eltern. Es geht um die Vermittlung von wertvollem Wissen und hilfreichen Dingen, die Menschen jederzeit und egal in welcher Lebensphase benötigen können.

  • Unsere Arbeit

    Wie arbeiten wir mit diesen Erkenntnissen? Was leiten wir aus diesen Beobachtungen und Bewertungen ab? Welche Arbeitsansätze und konkreten Methoden sind sinnvoll und geeignet, die hier formulierten Ansprüche Realität werden zu lassen.

    Grundmerkmale menschlicher Entwicklung?

    „Eine Blockade ist ein wiederkehrendes Erlebens- und Handlungsmuster, das den Menschen daran hindert, seine optimale Leistungsfähigkeit abzurufen. Sie entzieht sich der willentlichen Steuerung und ist häufig von intensiven Gefühlen begleitet. Diese Emotionen verhindern gewünschte Veränderungen. Häufig handelt es sich bei Blockaden um ausgeblendete Sinneskanäle, Verzerrungen, „überzogene Bewertungen“, „unverarbeiteten Erlebnissen“. Wir stellen ihnen hier die Methoden vor, die z.Zt. Kernbestandteile des Portfolios unserer Arbeit ausmachen:

Ausschnitte aus unserem IPE Methodenportfolio

IPE-Coaching für Kinder und Jugendliche ist wesentlich mehr als Reden über Lösungen oder Entspannungstraining. Es arbeitet durch eine spezielle Verzahnung der Methoden und Techniken in der Tiefenstruktur und hat hochwirksame, schnelle und dauerhafte Lösungen.

  • iERT®

    Beim iERT (abgeleitet vom integrativen EMDR/EMI mit kindgerechter Erweiterung) werden Blockaden direkt im limbischen System im Gehirn gelöst. Dort, wo sie entstehen. Wenn Ihr Kind bei einem Fach blockiert, dann können Sie ihm gut zureden. Auch ein Coach kann ihm gut zu reden und selbst das Kind kann rationell auch einsehen, dass es keine Gründe gibt für eine Blockade. Doch wenn dann das problematische Fach kommt, oder die Hausaufgaben im selbigen, dann hilft alles zureden nichts – die unangenehmen Gefühle, die Hemmungen und Blockaden sind sofort wieder da. Wir lösen diese emotionalen belasteten Verbindungen dort wo Sie entstehen. Im Wachzustand simulieren wir die REM-Phase, (die Phase, bei der im Einschlafprozess normaler Weise auf natürlichem Weg leichte Blockaden gelöst werden) wodurch Blockaden mitunter in wenigen Minuten gelöst werden. Dann ist das Schulfach nicht mehr emotional belastet und es kann frei gelernt werden.

  • Systemische Aufstellung

    Bei der systemischen Aufstellung, entstanden Mitte der 80er Jahre im Therapiekontext, simulieren wir z. B. die Klassenkonstellation oder die familiären Verbindungen mit Figuren auf einem Tisch um eventuell störende Strukturen aufzulösen. Über die Aufstellung des internen Systemdialogs können wir schnell herausfinden, was wirklich „das Problem“ ist, weshalb sich z. B. ein Kind selbst im Weg steht. Dies ist sehr wertvoll, wenn eigentlich nicht wirklich ersichtlich ist, warum ein Kind sich in manchen Dingen so schwer tut.

  • EFT

    Beim EFT werden durch leichtes Klopfen von bestimmten Meridianpunkten bestimmte blockierte Körperenergien wieder freigesetzt. EFT wird auch gerne Akupunktur ohne Nadeln genannt und wird weltweit sehr erfolgreich bei der Behandlung von Blockaden, Phobien und Ängsten eingesetzt. Durch die Arbeit mit EFT sind die Kinder dann wieder voller Energie und wesentlich blockadenfreier. Denn ohne Blockaden, mit viel Energie im Kopf und der richtigen Lerntechnik lässt es sich dann auch spielend leicht lernen.

  • IST-Technik/IMAL®-Fantasiereisen/ Alphalearning

    Bei den IMAL-Fantasiereisen werden die Kinder in den Alphazustand geführt. Der Alphazustand ist ein Ruhezustand in dem das Gehirn etwas langsamer schwingt. Durch eine spezielle Verzahnung mehrerer Geschichten und Techniken in Fantasiereisen wird die Kreativität und das automatisierte Verhalten der Kinder positiv gefördert und erleichtert. Dadurch können Kinder z. B. bei Arbeiten einfach von alleine ruhiger bleiben, schneller und effizienter Lernen und das Gelernte auch wieder besser abrufen, ohne sich bewusst anstrengen zu müssen.

    Gleichzeitig wird bei den Fantasiereisen ein spezielles Synapsentraining integriert, die sog. IST©-Techniken und schließlich über eine wertvolle Gehirnverknüpfung für die Kinder spielend einfach als hochwirksame Lerntechnik verarbeitet. Manche Kinder und Jugendlichen lernen in 30% weniger Zeit bis zu 30% mehr Lerninhalt. Oder behalten die Inhalte dauerhaft in kürzester Zeit mit wesentlich weniger Wiederholungen.

  • TipTap2®

    Beim TipTap2 lernen die Kinder, wie sie im Bereich Schule, Schularbeiten, Lernen, Motivation und Blockadenlösung im Kontext Schule sich selber helfen können. Mit einfachen, wirkungsvollen und schnell anwendbaren Methoden wird eine bilaterale Hemisphärenstimulation erzeugt, die dann Blockaden löst und die Kinder schnell in einen kraftvollen positiven Zustand versetzt. So lässt es sich leichter lernen und eventuell vorher negative Punkte haben dann keine Macht mehr über die Gedanken und das Handeln.

  • Die 5-Punkt-Methode (in Anlehnung an Byron Katie „The Work“)

    Durch die 5-Punkt-Methode© können wir im PE-Coaching die Kinder und Jugendlichen in kürzester Zeit unterstützen, hinderliche Glaubenssätze tiefenstrukturell und dauerhaft in positive motivierende Glaubenssätze umzuwandeln. Aus „ich schaff das eh nie“ wird dann ein tief empfundenes „ich kann es schaffen, wenn ich es möchte“ oder vergleichbar. Dadurch ist das unbewusste Denken und Handeln im Sinne der Kinder eingestellt.

  • NLP-Sprachmodelle / Modelling of Excellenz

    Durch die Kommunikationsmodelle im NLP lernen die Kinder spielend, ihren eigenen inneren Dialog dahingehend anzupassen, dass dieser förderlich und unterstützend ist. So lernen die Kinder, „ihr Lenkrad des eigenen Lebens“ wirklich selber in die Hand zu nehmen und sich aus vermeintlichen Versagerrollen zu lösen. Durch das „Schlüpfen“ in vergangene positive Erfahrungen lernen die Kinder, wie sie ganz einfach positive Ressourcen der Vergangenheit wieder abrufen und nutzen können.

  • Doppelter Future Back Check©

    Beim doppelten Future Back Check© entsteht echte dauerhafte tiefgreifende und anhaltende Motivation. Hier lernen die Kinder im Eigendialog das, was Eltern gerne als „nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“ bezeichnen würden. Aber spielerisch und mit viel Freude.

  • Timelinearbeit

    Bei der Timelinearbeit, ein Baustein aus der Therapie, gehen wir mit den Kindern gedanklich in positive kraftvolle Momente um die Herausforderungen der Gegenwart viel einfacher angehen zu können. Durch einen gedanklichen Weg in die Zukunft wird dann eine positive Referenz für das Unterbewusstsein geschaffen, die Kraft, Freude und inneren Antrieb im Alltag zur Folge hat.

  • PE-Mentaltraining©

    Die Kinder bekommen einfache und wirkungsvolle Techniken an die Hand, wie Sie in sich ruhiger werden können und mental konzentrierter, ausgeglichener und orientierter sein können. Dadurch sind sie auch in der Schule, im Alltag und im Sport wesentlich ausgeglichener, können, wenn sie dies wollen, wesentlich mehr Leistung bringen und über innere Bilder in eine positive Motivation kommen. Ebenfalls bietet das IPE ein spezielles Training und Coaching für Kinder aus verschiedenen Kontexten wie Sport, Schauspiel oder themenbezogene Förderung an. Die Methoden des IPE`s sind ausgefeilt, erprobt, erforscht und bewährt. Durch eine ganz spezielle Verzahnung der verschiedenen Methoden können bei unterschiedlichsten Ansätzen schnell unkompliziert wirkungsvolle Ergebnisse erzielt werden.

Wollen Sie weitere kraftvolle wirksame Methoden kennenlernen ?

Kontakt

“Ein Kind ist wie ein roher Diamant,
behandle sie mit viel Respekt und Feingefühl,
und unterstütze sie beim Schleifen zu ihrer wahren Schönheit.”

Verfasser unbekannt